Lehre trifft Praxis

Fruchtbare Zusammenarbeit zwischen LFK und HDM

Gemeinschaftsprojekt Stuttgarter Medienkongress

Bereits zum 7. Mal organisieren die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) und die Hochschule der Medien (HdM) in erfolgreicher Zusammenarbeit den Stuttgarter Medienkongress (SMK) – immer mit dabei: Studierende, die den SMK aktiv mitgestalten.

Die inhaltliche Konzeption der Veranstaltung entwickelten LFK und HdM gemeinsam mit Partnern aus der Medien-
praxis. Vom SMK-Start im Jahr 2009 an waren, unter der Leitung von Prof. Dr. Boris Alexander Kühnle, immer Studierende der HdM-Master-Studiengänge Medienmanagement und Unternehmenskommunikation mit dabei. Auch das heute noch verwendete SMK-Logo entstand aus der studentischen Mitarbeit.

Für eine so große Kongressveranstaltung wie den SMK ist das Engagement der HdM-Studierenden wichtig: Sie geben der Veranstaltung wichtige konzeptionelle Impulse und setzen ihre Ideen tatkräftig um. Umgekehrt profitieren die Studierenden von der Praxiserfahrung und davon, ein solches Event von den frühen Planungsphasen bis zur Durchführung mit zu begleiten.

Vier Master-Studentinnen unterstützen in diesem Jahr von Seiten der HdM das SMK-Team bei der Kongress-
organisation. Dabei übernahmen sie Aufgaben im Event-Bereich genauso wie in der PR, führten Interviews,
lieferten interessante Beiträge für Website und Programmheft, wirkten bei der Gestaltung einzelner Panels mit und arbeiteten die Kommunikation im Raum aus.

So trifft Lehre Praxis.

 

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) mit Sitz in Stuttgart ist eine von 14 Landesmedienanstalten in Deutschland und sorgt im Südwesten für Medienvielfalt. Zu ihren Aufgaben zählen u. a. die Zulassung und Aufsicht der privaten Radio- und Fernsehveranstalter, die Förderung der privaten Rundfunksender im Land, die Kontrolle des Jugendschutzes im Rundfunk und im Internet sowie Medienpädagogik und Medienforschung.  
Die LFK leitet die Geschäftsstelle des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) und ist außerdem auch Geschäftsstelle der Informationsplattform Mediendaten Südwest.

 

Start der Zusammenarbeit
2009
Besucher seit 2009
ca. 1250
Beteiligte Studenten
ca. 50
Referenten und Sprecher seit 2009
ca. 150